Sonntag, 3. März 2024

Anna Jessen -- Traumfrauen

Im Moment lese ich Romane, die in Hamburg spielen :). Aktuell den ersten von 2en von Anna Jessen "Traumfrauen", der im Mai 2023 im Goldmann Verlag erschienen ist. 

"Die Fräuleins von Hamburg"  

Die 50er Jahre. Aufschwung, Mode, Rock´n Roll, Genau meins also, ich ein Kind der 70er und 80er Jahre. Und Hamburgerin, die es liebt, Bücher zu lesen, die in Hamburg spielen. Klara hat mein Herz gewonnen, Eine sympathische junge Frau, die sich nicht unterkriegen lässt, Durch Zufall wird sie Fotoassistentin beim Hamburger Frisch Verlag. Schreiben kann sie aber auch und noch viel mehr. Am Baumwall, direkt am Hafen, hat der Verlag sein Gebäude. Und sie setzt sich durch, trotz der Intrigen durch die männlichen Kollegen. Ein Blick auf vergangene Zeiten, wie es vor fast 70 Jahren in Hamburg aussah. Hamburger Hafen, Blohm und Voss, die Reeperbahn, der Alsterpavillon am Jungfernstieg und so weiter. Bill Haley in der Ernst Merck Halle, die es schon lange nicht mehr gibt. 1986 wurde sie abgerissen. 340 Seiten. Eine Zeitreise mit meiner Lieblingsmusik, eine Mode, die ich leider nicht tragen konnte. Ein Buch, das ich nur schwer aus der Hand legen konnte. Die Fortsetzung, die 5 Monate später erschien und in den 60ern spielt, habe ich bereits angefangen zu lesen...  


Hamburg 1957: Die 20-jährige Klara Paulsen bewirbt sich als Bürokraft bei der Frauenzeitschrift »Claire«. Ihr Vater ist im Krieg gefallen, und Klara hält sich und ihre Mutter als Aushilfe in einem Fotoatelier über Wasser. Sie möchte endlich einen richtigen Beruf, doch in der Personalabteilung des Verlags winkt man ab. Da kommt ihr das Schicksal zu Hilfe: Niemand ist greifbar, um die Fotos für die nächste Ausgabe zu entwickeln. Klara übernimmt spontan und wird als Fotoassistentin angestellt. Sie ist überglücklich und kann nicht ahnen, dass dies der Beginn eines ganz neuen, aufregenden Lebens sein wird. Allerdings muss sie sich immer wieder gegen Intrigen wehren. Nur der schüchterne Fotograf Heinz Hertig ist ihr wohlgesonnen, und schon bald verbindet die beiden mehr als nur der Beruf …


Anna Jessen liebt die Mode der 50er- und 60er-Jahre und noch mehr die Musik dieser Zeit. Neben der Musik gilt die ausgesprochene Leidenschaft Anna Jessens dem Schreiben, dem Reisen und der Arbeit im Buchhandel. Hamburg war schon immer einer ihrer Sehnsuchtsorte. Mit »Die Traumfrauen« hat sie sich den Wunsch erfüllt, die aufregenden Jahre von Rock’n’Roll und Petticoat auszukosten: eine Zeitreise mit Lieblingsmusik, Lieblingsmode und Lieblingsorten.

#Hamburg #AnnaJessen #BillHaley #ElvisPresley #Schaubude #Jungfernstieg #Zeitreise #Mode #Musik #Rock`nRoll #Petticooats #HamburgerHafen #Traufrauen #Verlag #Zeitschriften #Brigitte #Burda 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

High Voltage Frühjahrs Lese-Tage mit Friedrich Ani

Alexa, die rasende Bloggerin, berichtet :) Heute am vorletzten Tag geht es zur Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg im Warburg-.Haus....