Freitag, 24. Juni 2022

Zack 277 7 / 22

Wieder ist ein Monat rum und das neue Zack Magazin in meimem Briefkasten :)  Ab nächster Woche dann auch im Fachhandel. Die neuen Comic-Serien sind nicht so mein Fall, reinschauen werde ich aber





Wie immer, wenn unsere Abonnenten das Heft in Händen halten, das Editorial zum Nachlesen:


Liebe Leserinnen und Leser,
zwar waren wir davon ausgegangen, dass sich die ZACK Box, die wir zum 50. Jubiläum des Magazins konfektioniert und unseren Lesern angeboten hatten, gut angenommen wird, aber dass sie so schnell vergriffen sein würde, hatten wir uns nicht vorgestellt. Jedenfalls mussten wir einigen Interessenten leider einen abschlägigen Bescheid geben. Und eine wie auch immer geartete Neu-Auflage ist nicht möglich, da wir keine Silberstern-Blechschilder mehr haben und auch nur noch wenige Johnny Focus-Alben übrig sind. Wir freuen uns natürlich, dass die Aktion so gut angekommen ist, was auch die ersten Zuschriften zeigen, die darum bitten, bald eine zweite ZACK Box aufzulegen. Prinzipiell können wir uns das vorstellen, aber zum einen sollte man Leckerbissen nicht zu häufig verkosten und zum anderen muss auch der Inhalt stimmen, da wir hochwertige Produkte anbieten wollen. Aber aus den Augen ist nicht aus dem Sinn.
Ende Mai haben wir anlässlich des Comic Salons in Erlangen eine weitere Geburtstagsüberraschung aus dem Hut gezaubert und kurzfristig eine ZACK Lach Box produziert. Ursprünglich hatte der Koralle Verlag fünf Bände der Lach Box in den Jahren 1974 und 1975 veröffentlicht. Darin kamen die verrückten Geschichten von Sonny, dem lustigsten Hasen der Welt zum Abdruck. Wir haben uns für unsere Lach Box für einen alten Bekannten entschieden, der zwar zwischen 1969 und 1974 in den Publikationen des Mitbewerbers Kauka zum Abdruck kam, aber dennoch auch in ZACK gepasst hätte: Smutje von Paul Deliège, der vor allem durch Bobo und Die Gifticks in Deutschland bekannt ist. Die Restbestände des vierfarbigen A4-Heftes mit 24 + 4 Seiten bieten wir nun allen ZACK-Lesern zum Erwerb an. Wie immer einfach eine Mail an zack-magazin@blattgold.tv schicken. Die ZACK Lach Box #5 : Smutje – Glückspilz und Pechvogel kostet 10 Euro + Porto und Verpackung. Zum selben Preis kann auch noch ein von Christian Denayer signierter A4-Druck zum ZACK Spezial Album #4 : Patrick Leman erworben werden.
Jetzt aber genug der Eigenwerbung ... viel Spaß mit der vorliegenden Ausgabe von ZACK.

In diesem Sinne,

Georg F.W. Tempel
(Chefredaktion)


Comics

Terence Trolley - Der letzte Link - 1. Teil
Empire USA - 2.4 - 2. Teil
Amoras - Jerusalem - 1. Teil
Luthon-Höge - Weder Fleisch noch Fisch - 2. Teil
Bob Morane - Die 100 Dämonen des Gelben Schattens - 4. und letzter Teil
Parker & Badger - Muskeltraining
Das Mädchen von der Weltausstellung - Paris 1867 - 3. Teil
Tizombi - Herzensangelegenheiten
Die unerträgliche Leichtigkeit des Slip



Service

Editorial/Impressum
50 Jahre ZACK
Novitäten
News
Helden voller Dynamik und Realismus:
Neal Adams (1941–2022)
Spotlights
Horror im Comic
Comicläden
Der ZACK-Keller








Donnerstag, 23. Juni 2022

Die Ahnen der Mescaleros

Ich habe heute den ersten Band in der Hand gehabt. Die Aufmachung und die Seiten, Farbe etc. gefällt mir sehr.  Das ist mal ein anderer Western als sonst, Die Indigenen Völker stehen hier im Vordergrund. Kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste und meine #WesternComics Sammlung wird wieder größer.







Der niederländische Zeichner Hans G. Kresse entwickelte ab 1973 die Reihe »Die Indianer«, die sich mit dem Kampf der Ureinwohner Nordamerikas und den spanischen Besatzern auseinandersetzt.

Die naturalistischen Zeichnungen und der historische Hintergrund machten die Serie zu einem großen europäischen Erfolg. In den 1970er-Jahren wurden die Abenteuer in YPS und bei Carlsen in Einzelalben abgedruckt.

Unter dem Titel »Die Ahnen der Mescaleros« startet nun eine dreibändige Gesamtausgabe im Hardcover.


Sammelband 1 umfasst die Alben:

#1 Die Herrscher des Donners
#2 Die Erben des Windes
#3 Die Gefährten des Bösen



Sammelband 2 umfasst die Alben:

#4 Der Ruf des Coyoten
#5 Die Pfeile der Rache
#6 Das Gold der Berge






Sammelband 3 umfasst die Alben:

#7 Die Geierjäger
#8 Der Preis der Freiheit
#9 Die Ehre eines Kriegers
#10 Der Lockruf von Quivera




Hans Georg Kresse (geboren am 3. Dezember 1921 in Amsterdam, gestorben am 12. März 1992 in Doorweth) war ein niederländischer Comiczeichner. Seine bekannteste Serie war Eric de Noorman (Erik der Normanne), die zwischen 1946 und 1964 erschien. In Deutschland ist vor allem seine Serie Indianenreeks bekannt, die zwischen 1973 und 1982 veröffentlicht wurde. Im Carlsen Verlag erschien die Serie unter dem Titel Die Indianer in 9 Alben zwischen 1977 und 1981. 2021 erscheint die Serie unter dem Titel Die Ahnen der Mescaleros wieder in drei Sammelbänden im Hardcover. 


Außerem enthält jeder Band ausführliches Begleitmaterial mit Hintergrundtexten über Zeichner und Entstehung der Reihe.

Die Ahnen der Mescaleros bei Carlsen Comics

#DieIndianer #DieAhnenderMescaleros #HansG.Kresse #HansGeorgKresse #Yps #CarlsenComics #indigeneVölker #Mescaleros #Apachen 

Mittwoch, 15. Juni 2022

Lucky Luke 101 - Rantanplans Arche

Wo Rantanplan ist, sind die Daltons meist nicht weit!  Lucky Luke, der einsame Cowboy verschlägt es nach Veggie Town! Wird er jetzt zum Vegetarier??  Mit einem Grashalm im Mund anstatt der Zigarette läuft er ja schon seit vielen Jahren rum. In 5 Monate wissen wir mehr!! Das Album soll im November erscheinen.






Lucky Luke reitet jetzt als Beschützer der Tiere durch den Wilden Westen

Berlin (ots)

Comic-Held Lucky Luke verspricht mit dem Abenteuer 101 "Rantanplans Arche" einen aufregenden Herbst. Ab dem 4. November galoppiert der Mann, der schneller schießt als sein Schatten, dann durch Veggie Town: Eine Szenerie im Wilden Westen in dem Trapper keine Pelze mehr verkaufen, amerikanische Ureinwohner niemals Büffel jagen und Cowboys ohne ihre berühmten Steak-Dinner klarkommen.

Zeichner Achdé und Szenarist Jul beschäftigen sich diesmal mit der wahren Gründungsgeschichte des Tierschutzvereins in den Vereinigten Staaten von Amerika. Im 101. Band "Rantanplans Arche" geht es für den Lonesome Cowboy in ein Texas, wo der Tierschutz an oberster Stelle steht ... mehr wird aber noch nicht verraten.

Achdé, mit vollem Namen Hervé Darmenton, ist der auserwählte französische Comiczeichner, der nach dem Tod von Morris 2001 in die Fußstapfen des großen Meisters getreten ist und Lucky Luke in Zukunft noch viele Abenteuer erleben lässt. Der Spitzname "Achdé" leitet sich von der französischen Aussprache der Initialen seines Namens ab.

Julien Berjeaut, Künstlername Jul, übte sich bereits im Alter von 10 Jahren an tagesaktuellen Zeichnungen und mit 12 gewann er seinen ersten Preis in Angoulême: den prix du concours jeunesse. Jul ist heute Presse-Cartoonist und Comic-Szenarist. Er arbeitete bereits für Publikationen wie etwa Le Monde oder das ebenfalls in Deutschland veröffentlichte Magazin Philosophie.

Die Vorfreude auf den mittlerweile vierten gemeinsamen 48 Seiten starken Band des Erfolgsduos Achdé und Jul kann losgehen. Im deutschsprachigen Raum erscheint "Rantanplans Arche" am 4. November als Softcover (EUR 7.99, Egmont Ehapa Media) sowie als Hardcover (EUR 14.00, Egmont Comic Collection, ISBN 978-3-7704-0418-6) im Handel.

Das Autorenduo freut sich auf Interviews in Berlin. Reservieren Sie dafür schon jetzt Termine im Herbst, Ihre Rezensions- und Verlosungsexemplare unter dem angegebenen Pressekontakt.

Pressekontakt:

Anja Adam
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Im Auftrag von:
Egmont Ehapa Media GmbH
Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Fon +49 (0)16097416569
E-Mail a.adam@egmont.de

Original-Content von: Egmont Ehapa Media GmbH, übermittelt durch news aktuell




#achde #jul #morris #goscinny #ehapa #luckyluke #rantanplansarche #western #funny #zack #koralle #rantanplan #diedaltons #jollyjumper #Veggie #vegetarier #vegan  #Tierschutz

Alfonz 03 / 2022

Vor 10 Jahren erschien die erste Ausgabe von Alfonz dem Comicreporter. Was damals wahrscheinlich niemand geglaubt hat, Alfonz feiert dieses Jahr seinen 10. Geburtstag. Und zum Geburtstag hat die Ausgabe extra 108 Seiten. Ich habe es mir heute bei meinem Comic Dealer geholt, der es mir extra zurückgelegt hat. :)

Solche Magazine empfehle ich gerne Comic Einsteiger. Sie sind ideal um einen Überblick über den Deutschen Comic Markt zu erhalten. Über vergangenes und was in Zukunft erscheinen wird. 


ALFONZ - Der Comicreporter

Das große Fachmagazin über Comics kommt von der Edition Alfons und heißt ALFONZ – Der ComicreporterDas vierteljährlich erscheinende Magazin legt Wert auf gute und lesbare Texte, um Neuheiten aus der Welt der Comics vorzustellen und Hintergründe über Serien, Zeichner und Verlage zu präsentieren. Jede Ausgabe ist pünktlich zum genannten Erscheinungstermin in jeder guten Buch-, Comicbuchhandlung und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich.


Magazin, A4, 108 farbige Seiten, € 8.95

JUBILÄUM: 10 Jahre ALFONZ
Kaum zu glauben, aber wahr: Vor zehn Jahren im Juni 2012 erschien ALFONZ Nr. 1 auf dem Comic-Salon in Erlangen. Somit feiern wir dieses Jahr den 10. Geburtstag unseres Comicfachmagazins und halten für diese Ausgabe, die ausnahmsweise nicht im Juli, sondern zwei Wochen früher zum Comic-Salon im Juni erscheinen wird und 8 Seiten mehr Umfang bietet, einige besondere Beiträge bereit. Feiert mit!

PORTRÄT: Flix
Nach dem großen Erfolg von Spirou in Berlin nimmt sich der deutsche Künstler Flix eines weiteren frankobelgischen Comicklassikers an und erzählt die Geschichte von Naturforscher Alexander von Humboldt, der auf seiner berühmten Südamerikareise als Erster das Marsupilami entdeckt. Grund genug, um den versierten Comiczeichner und sein bisheriges Werk genauer unter die Lupe zu nehmen. Gekrönt wird das kommende ALFONZ-Titelthema mit einem exklusiven Titelmotiv des Meisters.

MANGA: Jahresrückblick
Die dritte Ausgabe des Jahres bringt traditionell den großen Jahresrückblick auf den deutschen Mangamarkt. Was waren die Bestseller des vergangenen Jahres? Wie verlief das Jahr für die einzelnen Verlage? Es kann an dieser Stelle verraten werden, dass 2021 ein ganz besonders erfolgreiches Jahr für Comics aus Japan war.


Der komplette Inhalt:

Meinung

  • Comics in Folie: Brauchen wir die wirklich noch?

Comic Report

  • Der große Rückblick auf den Mangamarkt 2021
  • Interview: Parallelallee
  • Interview: Mumin und der Weltuntergang

Jubiläum

  • Zehn Jahre ALFONZ – Der Comicreporter

Themen

  • Flix: Mit dem Marsupilami auf der Überholspur
  • Grenzgängerinnen: Rude Girl von Birgit Weyhe
  • Antananarivo, Sylvain Vallées geniales Roadmovie
  • Liebeserklärung an den Comic: Crossover
  • Die Comicbuchpreise der Jahre 2020 bis 2022
  • Verlags-Crowdfunding, eine Rettung?

Kolumnen

  • Made in Germany: Isabel Kreitz
  • Zeitreise: Vor 40 Jahren: 1982
  • Zeitreise Spezial: Vor 10 Jahren: 2012
  • Obligatorische Kampfszene: Mosaik Heft 557
  • Webcomics Folge 2: Das Leben bleibt kein Ponyhof
  • Lettre de France: Der frankobelgische Markt
  • Speed Lines: Der nordamerikanische Markt

Comic

  • Witteks Welt 35: »Zehn Jahre ALFONZ«

Außerdem viele Rezensionen und die Vorstellung der interessantesten Novitäten des 3. Quartals 2022. Wieder dabei: Der ALFONZ-Reader mit Comicleseproben auf zehn Seiten von Die irre Geschichte der Globalisierung, Fox, Odilon Verjus und Die Ballade von den Himmelsstürmern.

Beilagen-Hinweis: Jedem Aboheft liegen die Ausgaben Nr. 98 und 99 der ALFONZ-Enzyklopädie bei.

ALFONZ 3/2022 mit 108 Seiten erscheint am 15. Juni 2022 zum Preis von nur 8,95 Euro.


Die nächste Ausgabe soll im Oktober 2022 erscheinen 

hier direkt: bestellen

Montag, 13. Juni 2022

Die 24 Stunden von Le Mans

Am Wochenende fanden zum 90. Mal die 24 Stunden von Le Mans statt. Seit 1923 findet dieses Langstreckenrennen nun alljährlich statt und findet immer am 2. Juni Wochenende statt.

In der LMP 2 Wertung startete auch ein Vaillante-Team TDS Racing Vaillante und belegt am Ende einen hervorragenden 4. Platz. 

Da ich weiß, das auch Michel Vaillant an diesem Rennen (im Comic) teilgenommen hat, habe ich mal herausgesucht in welchen Geschichten. Ob ich alle gefunden?


Michel Vaillant 17 - Das Phantom der 24 Stunden von Le Mans  




Als Das Phantom von Le Mans wirft sich der Leader in ein modisches Mumien-Kostüm und lädt zur Mitternachtsaudienz auf der Haupttribüne von Le Mans. Bald darauf hetzen Mongolen in aggressiven Leader-Boliden die Vaillantes über die Piste. Graton hält das spannende Renngeschehen in dramatischen Panels fest, und Michels spektakuläre Action-Einlage auf der Haupttribüne lässt uns den Atem stocken. Ein faszinierender Le-Mans-Klassiker, der die Rennatmosphäre brillant einfängt und sicherlich zu den populärsten Vaillant-Abenteuern zählt.


Michel Vaillant 5 - Die 13 ist am Start





Michel Vaillant Kurzgeschichte - Die 24. Stunde

Diese Geschichte ist aktuell im ersten Band der neuen Gesamtausgabe Michel Vaillant Collector`s Edition enthalten



Michel Vaillant 70 - 24 Stunden unter Druck 



Der 19jährige Dylan Montusset startet als Co-Pilot von Steve und Michel. Sein Vater, ein bankrotter Geschäftsmann, setzt den jungen Fahrer 24 Stunden unter Druck. 46 Jahre nach der Pisten- und Pillensau Bob Cramer (A5) sorgt mit Dylan Montusset mal wieder ein (hier unwissentlich) gedopter Pilot für Stimmung in Le Mans.


Michel Vaillant Kurzgeschichte - Ein schwarzer Tag

Bei den 24 Stunden von Le Mans landet Michel in der Leitplanke. Erst Francoise kann ihn aus seinem havarierten Prototypen befreien - muss aber feststellen, dass er sich sogar nach einem schweren Crash mehr für das Rennen als für sie interessiert. Mit Ein schwarzer Tag intensiviert Jean Graton die bis dato platonische Beziehung von Michel und der jungen Journalistin Latour - man plant hier sogar gemeinsame Urlaube. Da der klassische Le Mans-Start 1970 abgeschafft wurde, muss MV hier erstmals nicht in seinen Boliden flanken.


Michel Vaillant 36 - Ein Fahrer ist verschwunden



Verfolgungsjagden finden in Le Mans normalerweise vor, aber nicht über der Haupttribüne statt. Doch als eine Erpresserbande Gabriele Spangenberg per Flugzeug entführt, chartert Michel spontan den Privatflieger von Didier Pironi und setzt sich auf die Spur der Luftpiraten. Die Idee dieser Entführungsstory wurde später in ähnlicher Weise im Drehbuch für den Michel-Vaillant-Kinofilm umgesetzt.


Michel Vaillant 59 - Die Gefangene 



Michel findet sich nach Mitternacht auf den Le Mans-Tribünen wieder, wo er erneut den legendären Leader trifft (siehe A17). Zusammen mit Steve Warson und Bob Cramer reist er nach Tibet, um in der Leader-Zentrale nach der verschwundenen Ruth zu suchen. Mit Die Gefangene haben die Gratons nach 29 Jahren das große Leader-Epos offensichtlich abgeschlossen und Ruth und den Leader als Antagonisten aus dem Rennen genommen. Auf den letzten vier Seiten dieses Albums gibt es eine tolle Galerie der schönsten Leader-Boliden.


Michel Vaillant 67 - Für David (Der Comic zum Film)

Ruth versucht zu verhindern, dass Vaillante in Le Mans startet. Sie entführt Henri und sabotiert den Transporter mit den Vaillante-Boliden. Für David ist die Comic-Adaption desMichel Vaillant Fims und kein Teil der normalen Serienchronologie (Julie Wood tritt in einer ungewohnten Rolle auf, und Ruth hatte sich in A59 bereits von ihrem Part als Dauerschurkin emanzipiert). Die Handlung orientiert sich deutlich an den Erfordernissen des Actionkinos.


Michel Vaillant 6 2. Staffel  - Rebelllion




Jean-Pierres Ausfall und die Zerschlagung des Vaillante- Unternehmens haben einen Sturm durch die Familie Vaillant fegen lassen. Henry Vaillant ist fest entschlossen, Ethan Dasz dafür büssen zu lassen, dass er so viel Unglück über die Familie gebracht hat!
Aber es gibt auch Positives zu vermelden - nach 10 Jahren Abwesenheit nimmt Vaillante wieder an den 24 Stunden von Le Mans teil. Und ein besonderer Coup:
In der Realität tritt Vaillante 2017 als 
Vaillante-Rebellion auf dem Kurs an der Sarthe an.



#LeMans #LeMans24 #24LeMans #Zack #MichelVaillant #JeanGraton #Motorsport  

Die Zack Spezial Alben gehen weiter

Es geht auch in Zukunft weiter mit den Zack Spezial Alben, das verriet die Zack Redaktion letzte Woche :) Band 2 und 3 sind bald ausverkauft. :) 


Band 5 Alain Cardan von Gerald Forton und Yves Delporte





Abenteuer und Science Fiction . Cardans Abenteuer starteten 1956 im Magazin Risque-Tout und wurden danach in Spirou bis 1959 fortgeführt. Der Zeichenstil erinnert an die klassischen Dan Cooper Abenteuer.



 

Band 6 Jari - Jari und der Champion von Raymond Reding





Sport und Abenteuer Comic vom Kai Falke Schöpfer. Im zweiten Band gibt es sogar ein Crossover mit Michel Vaillant. Die Serie startete 1957 im Magazin Tintin. Das letzte Abenteuer ist 1978 erschienen.. Der Band enthält das erste Abenteuer sowie drei Kurzgeschichten aus späteren Jahren.




Band 7 Bob Morane  - Die Seelenfresser von Gerald Forton und Henri Vernes







Ein weiteres in Deutschland bisher unveröffentlichtes Abenteuer des Zack Klassikers. Der Band ist nicht Teil der Bob Morane Gesamtausgabe. Es entstand 2005 exklusiv für die Editions Hibou. Das Cover wurde von Christian Denayer gestaltet. 



alle 3 Alben sollen noch 2022 erscheinen.


Band 8 Jimmy Stone - Der Hinterhalt von Dino Atttanasio  und Andre Fernez





Ein klassischer Abenteuer / Agenten Comic der 1964 im Magazin Tintin erschienen ist.


Dieses Album und ca 5 weitere werden 2023 erscheinen.


bisher sind erschienen


Band 1 Michel Vaillant

Band 2 Johnny Focus

Band 3 Bob Morane

Band 4 patrick leman


Zur Zack Homepage




#Zack #ZackSpezialAlben #BobMorane #Jari #AlainCardan #JimmyStone #HenryVernes #RaymondReding #KaiFalke #YvesDelporte #GeraldForton  #DinoAttanasio 


Samstag, 4. Juni 2022

Chinaman - Die Gesamtausgabe

Update:

Der erste Band soll nächste Woche im Comicfachhandel zu haben sein :)



Voraussichtlich zur Comic Messe in Erlangen, die vom 16. - 19. Juni 22 stattfindet, wird der erste Band dieser langerwarteten Gesamtausgabe erscheinen. Der Zeichner Olivier Taduc wird, wenn nichts dazwischen kommt, zum Signieren anwesend sein.

Chinaman, der etwas andere Western Comic. Die Geschichte einer Liebe zwischen einer weißen Frau und einem Chinesen, der Rassismus der Weißen gegenüber allen die anders aussehen, der Kampf Chinesen unter einander. 

Die Serie Chinaman wurde 1997 von Serge Le Tendre und Olivier TaDuc erschaffen. Es erschienen neun Abenteuer, bevor sie damals eingestellt wurde. Die Serie war ein einmaliger Westerncomic.


Chinaman

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts reist ein Chinese durch die Prärie des amerikanischen Westens. John Chinaman, ein ehemaliger Söldner mit einer ausgeprägten Liebe zur Freiheit, lehnt das Joch der Triaden ab und macht sich auf, eine neue Welt zu entdecken.


Daher wird die deutsche GA nur zwei Bände umfassen: Band 1 mit den Alben 1-4 sowie einem umfangreichen Sekundärteil, der nicht im Original enthalten ist. Band 2 mit den Alben 5-9 und einem redaktionellen Teil, der ebenfalls nicht im Original enthalten ist.





Dieser Band enthält die ersten vier Abenteuer von Chinaman.




Dieser Band enthält die nächsten fünf Abenteuer von Chinaman.




Chinaman

Text und Zeichner: Taduc und Le Tendre


  • Zwischen zwei Ufern Zack 48-51/03

  Entre Deux rives, 2000

  • Zweikämpfe am Blue Hill Zack 63-66/04

        Affrontements al Blue Hill, 2004

  • Die Gehängten Zack 101/07-104/08

   Les Pendus, 2005


  • Die Goldberge (Splitter 1, 1999)

 La Montagine d `or, 1997

  • Mit den gleichen Waffen (Splitter 2, 1999)

 A Armes Egales, 1998

  • Für Rose (Salleck 3, 2003)

       Pour Rose, 1999

  • Die Rostfresser (Salleck 4, 2003)

       Les Mangeurs de Roullie, 2000

  • Entre deux Rives. 2001

  • Freres de Sang, 2002

  • Affrontements a Blue Hill, 2004

  • Les Pendus, 2005

  • Tucano, 2007



Chinaman bei Salleck


#Western #Zack #Chinaman #LeTendre #Taduc #Splitter #Abenteuer  #WesternComic #KungFu #Bastei '#Koralle #China #Auswanderer 

Zack 277 7 / 22

Wieder ist ein Monat rum und das neue Zack Magazin in meimem Briefkasten :)  Ab nächster Woche dann auch im Fachhandel. Die neuen Comic-Seri...