Montag, 15. April 2024

High Voltage Frühjahrs Lese-Tage mit Friedrich Ani

Alexa, die rasende Bloggerin, berichtet :)

Heute am vorletzten Tag geht es zur Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg im Warburg-.Haus. Tabor Süden habe ich vor ein paar Jahren durch diverse Radio-Hörspiele kennengelernt. Und vor ein paar Tagen habe ich sie mir wieder angehört. Es gab auch mal die Verfilmung eines seiner Krimis im Fernsehen "Tabor Süden und die Luftgitarre", wenn ich mich nicht irre.

Es war ein toller Abend! Volles Haus sozusagen, ein Publikum, das seinen Spaß hatte. Auch der Moderator und Friedrich Ani waren gut drauf. 

Als ich gegen 19.00 Uhr ankam, stiegen die beiden gerade aus einem Taxi. Am Eingang befand sich der Büchertisch, so das ich das entsprechende Buch gleich mitnahm. Einen guten Platz habe ich gefunden. 2. Reihe. Ich war, meine ich, noch nie in der Warburg Bibliothek. Wow! Was für ein Raum. :) Und das Dach ist eine Kuppel! Kurz nach 19.30 Uhr ging es los mit den Begrüßungen und dem Gespräch zwischen Moderator und Friedrich Ani, der uns erzählt hat, das er die Nordsee mag und die Berge nicht so  *`lach*. Das Publikum war dabei und konnte oft bei den Erzählungen von Herrn Ani lachen. 2 lange Abschnitte hatte er vorgelesen, plus einen kurzen Dialog Z/wischen Tabor Süden und der Kommissarin in einer Kneipe. Wer das Buch, wie ich, bis dato noch nicht gelesen hat, der wird es sicherlich schnellstmöglich nachholen. Am Schluss erzählte Friedrich Ani, das er möglicherweise Hörspiele fürs Radio mit Tabor Süden schreibt. Der SWR ist interessiert. Und ich auch :)




Lichtjahre im Dunkel: Roman | Ein Wiedersehen mit Tabor Süden und Fariza Nasri
Ein verschwundener Ladenbesitzer, der noch große Pläne hatte. Seine Frau, die sich am Ende ihrer Träume wähnt. Ein ehemaliger Umzugsunternehmer mit Schuldkomplex. Ein geheimnisvoller Besucher aus der Berliner Halbwelt. Ihre Schicksalslinien treffen in München aufeinander, wodurch das Leben aller Beteiligten aus den Fugen gerät.

Leo Ahorn ist verschwunden. Dabei hatte er die letzten Wochen hauptsächlich damit zugebracht, Geld für den Umbau seines Schreibwarenladens aufzutreiben. Da seine Frau die Polizei scheut, heuert sie Privatdetektiv Tabor Süden an, um Leo zu finden. Allerdings weiß sie gar nicht so genau, ob sie ihn wirklich wiederhaben will. Im Blauen Eck, Leos Stammkneipe, stößt Süden auf eine illustre Schar von Leos Bekannten und bekommt beklemmende Einblicke in dessen Leben. Dann wird in der Nähe ein Toter aufgefunden, und die Ereignisse erscheinen plötzlich in einem völlig neuen Licht. Oberkommissarin Fariza Nasri nimmt mit ihrem Team die Ermittlungen auf, während Tabor Süden auf magische Weise im Hintergrund die Fäden zieht …


#FriedichAni #TaborSüden #LiteraturhausHamburg #StromnetzHamburg #Frühjahrslesetage #München 

Sonntag, 14. April 2024

Bob Morane Classics 2

Bis jetzt gefällt mir die Classics Reihe sehr. 16 Alben sollen es am Ende werden. 19 lange und kurze Geschichten, die auf 16 Alben verteilt werden. :). Im  Gegensatz zu den Zack Spezial Alben, die es nur direkt beim Zack Verlag für die Abonnenten des Zack Magazins gibt, ist die Classics Reihe im Comicladen erhältlich.


1953 veröffentlichte der Journalist Charles-Henri-Jean Dewisme den ersten Roman um den Abenteurer Bob Morane unter dem Pseudonym Henri Vernes. Die Romanreihe umfasst mittlerweile mehr als 200 Bücher. 1959 erschien der erste Bob Morane-Comic aus der Feder von Dino Attanasio als Fortsetzungsgeschichte in der Frauenzeitschrift Femmes d’Aujourd’hui. In den folgenden Jahrzehnten wurden die Comics von Gérald Forton, William Vance, Coria u. a. gestaltet. Während von Vance und Coria bereits mehrere Comic-Alben in Deutschland erschienen sind, sind die Anfänge der klassischen franko-belgischen Abenteuerserie Bob Morane in Deutschland weitestgehend unbekannt. In 16 Alben werden nun die Geschichten, die Dino Attanasio und Gérald Forton zu Papier gebracht haben, in einer eigenen Reihe editiert-

Morane, Ballantine und Prof. Clairembart suchen nach der Eisstadt in der Antarktis. Durch Zufall stoßen sie auf eine dort unterirdisch lebende Zivilisation in einem Tal voll exotischer Pflanzen, Dinosauriern und möglichen Nachfahren des Königreichs Mu …


Februar 2024

Vernes/Attanasio

Bob Morane Classic

Bd. 2: Das Geheimnis der Antarktis

HC, 64 S., vf, € 20,-

ISBN 978-3-949987-28-1


Aktuell erscheint Bob Morane bei:

All Verlag bisher 6 Alben (Vance)

Splitter Verlag 2 Alben (Luc Brunschwig)

Splitter Verlag 1 Album (Reboot)

Blattgold GmbH (2 Alben in der Reihe Zack Spezial (Gerald Forton) und Bob Morane Classics)


bisher erschienen in der Reihe Bob Morane Classics:


1. Feuervogel 2022 (Blattgold GmbH)

2. Das Geheimnis der Antarktis


in Vorbereitung:

3. Der grüne Schrecken

4. Die Kristalltürme


#BobMorane #DinoAttanasio #HenriVernes #ZackMagazin #BlattgoldGmbh #Abenteuer #ScienceFiction #Frankreich #BobMoraneClassics  #Vance #LucBrunschwig #GeraldForton  #Atlantis #Dinosaurier 

Samstag, 13. April 2024

High Voltage Frühjahrs Lesetage mit Uwe Wittstock

Alexa, die rasende Bloggerin war heute wieder auf einer Lesung. Das Literaturhaus Hamburg veranstaltete zusammen mit dem Stromnetz Hamburg in diesen Tagen die "High Voltage" Frühjahrs-Lesetage. Endspurt an diesem Wochenende. Ich bin zum ersten Male dabei. Ort der Veranstaltung war am Klosterwall die Fabrik der Künste. Gut zu erreichen vom Hauptbahnhof. Ich war zwar früh da aber viele waren früher da als ich. :) Ich konnte einen Platz in der ersten Reihe ergattern. Anschließend kaufte ich das Buch "Marseille 1940" um das es heute ging. Es ging pünktlich um 19.30 Uhr los mit 2 Reden einer Dame vom Stromnetz Hamburg und Professor Rainer Moritz vom Literaturhaus. Moderiert wurde das ganze von Alexander Solloch. (Mitarbeiter beim NDR) Uwe Wittstock las ca 4 - 5 Abschnitte aus seinem neuen Buch. 

Es war ein unterhaltsamer, lehrreicher und spannender Abend für mich. Irgendwie auch eine Art von Geschichtsunterricht. Zu den Erzählungen gab es auch viele Bilder zum Sehen, z. B von Internierungslagern. Da möchte niemand von uns sein. Von Varian Fry und seinen Mitstreitern hatte ich bis dato nichts gewusst. Das hat sich jetzt geändert. Während der Veranstaltung und am Ende gab es viel Applaus vom Publikum. Anschließend habe mich mir das Buch signieren lassen. Am Montag gehen die Lesetage zu Ende mit dem aus München kommenden Krimi Autor "Friedrich Ani". Auch die werde ich mir anschauen.


AUF DER FLUCHT VOR HITLER: ALS DIE SCHRIFTSTELLER EUROPA VERLIEßEN



Juni 1940: Hitlers Wehrmacht hat Frankreich besiegt. Die Gestapo fahndet nach Heinrich Mann und Franz Werfel, nach Hannah Arendt, Lion Feuchtwanger und unzähligen anderen, die seit 1933 in Frankreich Asyl gefunden haben. Derweil kommt der Amerikaner Varian Fry nach Marseille, um so viele von ihnen wie möglich zu retten. Uwe Wittstock erzählt die aufwühlende Geschichte ihrer Flucht unter tödlichen Gefahren.

Es ist das dramatischste Jahr der deutschen Literaturgeschichte. In Nizza lauscht Heinrich Mann bei Bombenalarm den Nachrichten von Radio London. Anna Seghers flieht mit ihren Kindern zu Fuß aus Paris. Lion Feuchtwanger sitzt in einem französischen Internierungslager gefangen, während die SS-Einheiten näherrücken. Sie alle geraten schließlich nach Marseille, um von dort einen Weg in die Freiheit zu suchen. Hier übergibt Walter Benjamin seinen letzten Essay an Hannah Arendt, bevor er zur Flucht über die Pyrenäen aufbricht. Hier kreuzen sich die Wege zahlreicher deutscher und österreichischer Schriftsteller, Intellektueller, Künstler. Und hier riskieren Varian Fry und seine Mitstreiter Leib und Leben, um die Verfolgten außer Landes zu schmuggeln. Szenisch dicht und feinfühlig erzählt Uwe Wittstock von unfassbarem Mut und größter Verzweiflung, von trotziger Hoffnung und Mitmenschlichkeit in düsterer Zeit.

"Lieber Feuchtwanger, wir brauchen Mut heute. Wie viel Prozent Hoffnung geben Sie uns?" "Wie viel Hoffnung? Fünf Prozent."

  • Über die Flucht von Heinrich Mann, Anna Seghers, Franz Werfel, Hannah Arendt, Lion Feuchtwanger, Walter Benjamin und vielen anderen
  • Eine szenisch dichte Chronik von Mut, Verzweiflung und Mitmenschlichkeit
  • Marseille 1940: Wo sich die Wege zahlreicher Schriftsteller und Intellektueller kreuzten


Uwe Wittstock ist Schriftsteller und Journalist und war bis 2018 Redakteur des Focus. Zuvor hat er als Literaturredakteur für die FAZ, als Lektor bei S. Fischer und als stellvertretender Feuilletonchef und Kulturkorrespondent für die Welt gearbeitet. Er wurde mit dem Theodor-Wolff-Preis für Journalismus ausgezeichnet. Bei C.H.Beck ist sein Bestseller "Februar 33. Der Winter der Literatur" (6. Auflage 2021) erschienen, der in neun Sprachen übersetzt wurde.


weiteres Buch:
Feb 33 (2022)

#Frankreich #Marseille #Marseille1940 #UweWittstock #LiteraturhausHambug #HihghVoltageLesetage #StromnetzHamburg #historisch 

Dienstag, 9. April 2024

Peng! 12

 Bereits die 12. Ausgabe. Das Dutzend wird im Mai voll. :) 


Heft, 44 Seiten, farbig, 26 x 17,5 x 0,3 cm

9,95 €

Lieferbar ab: Mai 2024

Es lebe die Vielfalt! Getreu diesem Motto bietet das Heft klassische Western-Action mit Jim Bridger, ein erotisches Abenteuer mit Odysseus aus der Feder des legendären Riccardo Rinaldi, Orientalisches mit Hatschi sowie Abu Simpel, dazu Magisches, Gruseliges, Märchenhaftes und Humor. Ein Heft = 9 ausgewählte Comic-Perlen. Abwechslungsreicher können 44 Seiten sein!

Zack Spezial Album 11

 Ende dieser Woche soll das 11. Zack Spezial an die Vorbesteller geschickt werden :)


"Bob Morane" aus der Feder von Gérald Forton in einem Abenteuer, das als eins der besten gilt ... in der ungekürzten, 54 Seiten langen Originalversion (die Albenversion in "Bob Morane Classic" ist 8 Seiten kürzer) ...

Dazu folgende Info aus dem Zack Forum:

"Das Schwert des Paladins" wird voraussichtlich als Band 9 der Reihe "Bob Morane Classic" nochmals erscheinen. Dann aber in der regulären Albenversion, also um insgesamt 8 Seiten gekürzt, und neu koloriert. Der Spezialband wird als Faksimileversion abgedruckt. Das bedeutet, dass die Seiten abwechselnd s/w und 4c sind, wie damals in "Femmes d'Aujourd'hui" erschienen.
Geplant ist, innerhalb der Bände 13 bis 16 der "ZACK Spezial"-Reihe den Attanasio-Morane "La galère engloutie” zu veröffdentlichen. Der Band wurde kin Frankreich 1994 veröffentlicht. Zusammen mit der Kurzgeschichte "Angriff der V1" liegen dann alle "Bob Morane" von Dino Attanasio vor.

EfWe


bisherige Zack Spezial Alben


1. Michel Vaillant (vergriffen)

2. Johnny Focus  (vergriffen)

3. Bob Morane (vergriffen)

4. Patrick Leman (vergriffen)

5. Alain Cardain

6. Jari

7. Bob Morane (vergriffen)

8. Jimmy Stone

9. Alain Cardan 2

10 Jari 2 


Carlsen Vorschau 2024/2025

Der Carlsen Verlag hat heute sein neues Programm bekanntgegeben  Die komplette Vorschau könnt ihr Euch HIER ANSCHAUEN.  Ich zeige Euch meine Favoriten. 4 erscheinen im Oktober dieses Jahres und 3 im nächsten Jahr.

Oktober 2024

Der Drachenritter am Artushof: Neue Abenteuer am Hof von König Artus

Das Geheimnis des Drachenritters enthüllt

In einem von Kriegen geplagten Großbritannien des 5. Jahrhunderts strebt König Artus nach Einheit unter dem Banner „Ein Reich, ein König, ein Glaube“. Doch sein Friedenswunsch führt zur Unterdrückung alter Magie. Zugleich entdeckt ein junger Kelte mit einzigartigen Augen seine magische Abstammung. Wird er sein Schicksal annehmen und sich auf die Suche nache dem Heiligen Gral machen?

Ein epochales Abenteuer

Basierend auf Emanuele Ariolis bahnbrechenden historischen Entdeckungen entfaltet "Ein Drachenritter am Artushof" die vergessene Legende eines Helden der Tafelrunde. Emiliano Tanzillos Kunstfertigkeit verleiht der sagenumwobenen Erzählung eine visuelle Pracht, die in die magische Welt des Artushofs entführt.

  • Historische Entdeckung: Ein verlorenes Manuskript, das nach siebenhundert Jahren enthüllt wird
  • Heldenreise: Ein junger Kelte auf der Suche nach Identität und Abenteuer
  • Visuelle Pracht: Emiliano Tanzillos Illustrationen führen in eine magische Vergangenheit

XIII Mystery 14: Band 14

Ein Kaleidoskop der Geheimnisse

Im vierzehnten Band der Serie XIII MYSTERY entfaltet sich unter der Federführung von Jean Van Hamme eine Sammlung kurzer Geschichten, die von einem beeindruckenden Ensemble erstklassiger Zeichner zum Leben erweckt wird. Philippe Xavier, Iouri Jigounov, Joël Callède, Gontran Toussaint, Mikaël und Alain Henriet bringen zusammen mit Van Hamme eine neue Dimension in die facettenreiche Welt von "XIII". Dieser Band bietet einen seltenen Blick in die Lebensgeschichten mehrerer Schlüsselfiguren und beleuchtet Ereignisse, die bisher im Schatten lagen.

Was macht diesen Band so besonders?

  • Ein breites Spektrum an Geschichten, die ein umfassenderes Bild der "XIII"-Saga zeichnen
  • Die Zusammenarbeit einer Vielzahl an renommierten Zeichnern bereichert die Serie um diverse künstlerische Interpretationen
  • Ein Tribut zum 40. Geburtstag des Helden ohne Gedächtnis

Boule und Bill Gesamtausgabe 2 

Ein Comic-Klassiker als Gesamtausgabe

Der frankobelgische Comic-Klassiker »Boule et Bill« ist eine Serie, die im deutschsprachigen Raum unter mehreren Namen bekannt ist: »Boule und Bill«, »Schnief und Schnuff« oder »Bobby und Bill«. Im Mittelpunkt: Der Junge Boule und sein Cockerspaniel Bill, die gemeinsam die Abenteuer des Alltags meistern.

Poesie des Alltags und des Familienlebens

Hinter der Kultserie steckt ein echtes Autorenwerk, in dem die Autobiografie jede Seite durchdringt. Jean Roba ließ sich von seinem eigenen Familienleben inspirieren. Er zelebriert mit seinen Zeichnungen und seinen Geschichten den Alltag und das Familienleben und hat dadurch ganze Generationen geprägt. 

Band 2 der »Boule & Bill«-Gesamtausgabe versammelt neben den Comics der Jahre 1963 bis 1967 Zusatzmaterial, das bislang nahezu unveröffentlicht ist.

Agatha Christie Classics: Hercule Poirots Weihnachten: Ein Hercule-Poirot-Krimi

Mord und Misstrauen an Weihnachten

Heiligabend 1937. Das Familientreffen von Familie Lee wird durch ein ohrenbetäubendes Krachen und einen Schrei gestört. Der tyrannische Simeon Lee liegt tot in einer Blutlache, mit durchgeschnittener Kehle. Als Hercule Poirot, der über Weihnachten bei einem Freund im Dorf weilt, seine Hilfe anbietet, findet er eine Atmosphäre vor, die nicht von Trauer, sondern von gegenseitigem Misstrauen geprägt ist. Es scheint, dass jeder einen Grund hatte, den alten Mann zu hassen ...

Die Königin des Verbrechens

Agatha Christie (1890-1976) schuf in ihrem ersten Kriminalroman die Figur des Hercule Poirot und hatte damit sofort Erfolg. „Die Königin des Verbrechens“ schrieb 66 Kriminalromane und 14 Kurzgeschichtensammlungen, die in rund 100 Sprachen übersetzt und bis heute über zwei Milliarden Mal verkauft wurden. "Hercule Poirots Weihnachten" ist ihr 24. Kriminalroman. 




Januar 2025


Der Passagier der Polarlys: Comic-Adaption des klassischen Kriminalromans von Simenon über einen Mord auf hoher See



Der böse Blick, ein Mord auf See und Spannung bis zum letzten Augenblick

Kapitän Petersen spürt den "bösen Blick" noch bevor sein Schiff "Polarlys" den Hamburger Hafen verlassen hat. Petersens Schiff soll bis nach Norwegen fahren, doch er hat das Gefühl, ein Unglück stehe bevor. Als ein Polizist, der unter falschem Namen an Bord gegangen ist, tot aufgefunden wird, bestätigen sich seine Ahnungen und er muss selbst die Ermittlungen übernehmen. Hat ein anderer Passagier oder doch ein Besatzungsmitglied ein Motiv? Je weiter die Polarlys gen Norden fährt, desto größer wird Petersens Unruhe und die Spannung an Bord steht kurz davor sich zu entladen.

Literatur-Adaption des Krimis von Star-Autor Georges Simenon

Der berühmte belgische Schriftsteller Georges Simenon (1903–1989) ist bekannt für 75 Krimis und über 100 weitere Romane und zahlreiche Erzählungen. 
"Der Passagier der Polarlys" zählt zu seinem Frühwerk. José-Louis Bocquet und Christian Cailleaux haben eine zeichnerisch sowie erzählerisch dichte Adaption geschaffen.

  • Für Fans klassischer Kriminalromane wie Agatha Christie
  • Spannender Mordfall auf abgeschotteten Schiff
  • Einordnendes Nachwort


Februar 2025

Yoko Tsuno 31: Der Adler der Highlands

Ins karge Schottland

Die japanische Computerexpertin Yoko Tsuno verwickelt sich und ihre Freunde stets in mitreißende Abenteuer, die sowohl auf der Erde als auch in den Weiten des Weltraums spielen. In ihrem neuesten Abenteuer geht es in die schottischen Highlands. 

Ein Klassiker des Abenteuer- und Science Fiction-Comics

Als "Yoko Tsuno“ 1970 zum ersten Mal erschien, erschuf ihr Zeichner Roger Leloup eine der ersten weiblichen Heldinnen in einer Comicserie. Die Serie gehört zu den Klassikern der Abenteuer- und Science Fiction-Comics wie "Blake und Mortimer" oder auch "Valerian und Veronique". Mit diesem Abenteuer liegt das 31. Album von "Yoko Tsuno“ vor.




Spirou und Fantasio 55: Das Gedächtnis der Zukunft


Der neue Spirou ist da!

Nachdem Spirou, Fantasio und Pips in dem Unterwasser-Touristenresort „Korallion“ gefährliche Machenschaften aufgedeckt haben, geht das spannende Abenteuer nun weiter. Es handelt sich um das zweite Spirou-Abenteuer von Olivier Schwartz, Sophie Guerrive und Benjamin Abitan, die die Serie gemeinsam fortsetzen. 

Schwartz ist ein großer Spirou-Kenner und hat schon mehrere »Spirou und Fantasio«-Abenteuer gezeichnet. Guerrive ist eine preisgekrönte Comiczeichnerin und -autorin und Abitan Theaterregisseur und Hörspielautor. Gemeinsam überführen sie eine der traditionsreichsten Comic-Serien in die Moderne. 

Freitag, 5. April 2024

Alex Beer - Die weiße Stunde

3 Jahre nach "Der letzte Tod" erscheint der neue Fall mit August Emmerich. Lange mussten ihre Fans auf einen neuen Fall warten. Nun ist es endlich soweit. Im September kommt das 6. Buch.

Die weiße Stunde: Ein Fall für August Emmerich - Kriminalroman (Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe, Band 6)

Drei ungelöste Frauenmorde und ein Täter, der zurückgekehrt zu sein scheint …

Wien 1923. Die Stadt gleicht einem Pulverfass, die politischen Lager haben sich radikalisiert, die Hakenkreuzler sind auf dem Vormarsch. Mitten in dieser angespannten Situation geschieht ein aufsehenerregender Mord: Marita Hochmeister, eine stadtbekannte Gesellschaftsdame, wird brutal erschlagen in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Einen Tag später weist ein pensionierter Kriminalinspektor den Ermittler August Emmerich auf eine ungelöste Mordserie hin – damals, vor zehn Jahren, wurden drei Frauen auf ähnlich grausame Weise getötet wie das Opfer. Auch sie entstammten besseren Kreisen, und ihr Äußeres glich sich auf frappierende Weise. Kann es sein, dass der Mörder zurückgekehrt ist? Und wenn ja, kann Emmerich ihn stellen, bevor er erneut zuschlägt?

»Für mich eine der tollsten Krimi-Kommissar-Figuren, die es überhaupt in den letzten Jahren gab. Deswegen: Die August-Emmerich-Reihe unbedingt lesen.« Stefan Keim, WDR 4


Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Ihre spannende Krimi-Reihe um den Ermittler August Emmerich erhielt zahlreiche Shortlist-Nominierungen (u.a. für den Friedrich Glauser Preis, Viktor Crime Award, Crime Cologne Award) und wurde mit dem Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur 2017 und 2019 sowie dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels MIMI 2020 prämiert. Auch der Österreichische Krimipreis wurde der Autorin 2019 verliehen. Neben dem Wiener Kriminalinspektor hat Alex Beer mit Felix Blom eine weitere faszinierende Figur erschaffen, die im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhundert ermittelt und für den sie mit dem silbernen Homer 2023 ausgezeichnet wurde.


weitere Bücher mit August Emmerich:

Der zweite Reiter 2017

Das schwarze Band 2018

Der Dunkle Bote 2019

Die Rote Frau 2020

Der letzte Tod 2021


#AlexBeer #AugustEmmerich #Wien #historisch #DieweißeStunde

High Voltage Frühjahrs Lese-Tage mit Friedrich Ani

Alexa, die rasende Bloggerin, berichtet :) Heute am vorletzten Tag geht es zur Kulturwissenschaftlichen Bibliothek Warburg im Warburg-.Haus....